Anzeige

Neuss. Für die Interkulturellen Projekthelden hatte die Corona Krise einen positiven Aspekt. 2016 wurde ein Filmbeitrag über die Projekthelden für die PENNY GmbH in Köln produziert. Produktionsfirma war VobisFilm in Köln. Schon damals sagten PENNY und VobisFilm zu, dass das Material auch für eigene Zwecke verwendet werden dürfe. Viele Interviews und Schnittbilder kamen auf eine Festplatte zu den Projekthelden nach Neuss. Doch so richtig traute sich niemand ans Werk.

Corona und der Lockdown führten dann auch bei VobisFilm dazu, dass Aufträge pausierten und geplante Drehs verschoben wurden. So bot Stefan Vobis an, ohne Honorar aus dem produzierten Material, einen Entstehungsfilm für die Projekthelden zu schneiden. „Ich war schon beim Dreh sehr beeindruckt von der Arbeit der Projekthelden. Ein tolles Projekt mit einer wichtigen Aufgabe. Als wir plötzlich mehr Zeit hatten, als uns lieb war, kamen wir auf die Idee, das sinnvoll zu nutzen.“ Zu den Kunden von VobisFilm gehören u.a. die BzgA und die Deutsche Krebshilfe. 2019 entstanden vier Filmporträts über die weiterführenden Schulen der Stadt Meerbusch.

Umut Ali Öksüz, Vorsitzender der Interkulturellen Projekthelden: „Über den Film haben wir uns sehr gefreut. Er zeigt sehr klar, wofür wir stehen und wir hoffen, mit dem Film auch neue Kinder, Jugendliche und Familie von unserer Arbeit überzeugen zu können.“ Der Entstehungsfilm ist auf der Homepage der Interkulturellen Projekthelden unter www.i-projekthelden.de, sowie in den sozialen Netzwerken der Projekthelden zu sehen.

Der Kinder- und Jugendhilfeträger bietet seit Jahren verschiedene Angebote in der Stadt Neuss an. Dazu gehören mobile Kunst- und Kulturprojekte, sowie die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen im Rahmen von BuT (Bildung und Teilhabe) bei der Sprachförderung.

Seit Herbst 2019 betreibt der Träger einen eigenen Jugendtreff “Das InKult” am Berghäuschensweg 30, unter der Leitung von Moritz Ehrentraut. Im selben Jahr haben die Projekthelden den ersten Heimatpreis der Stadt Neuss gewonnen. Die Projektarbeit findet in den Sommerferien unter Einhaltung der Hygienevorschriften weiter statt.

Beitrag drucken
Anzeigen