(Foto: Polizei)
Anzeige

Niederkrüchten. Am Mittwoch gegen 02:00 Uhr haben Unbekannte einen Geldautomaten auf der Goethestraße gesprengt. Die Täter erbeuteten Bargeld. Um 02:01 Uhr meldeten Anwohner verdächtige Personen und einen dunklen Audi am Kreisverkehr nahe der Bankfiliale. Noch während des Notrufs begaben sich mindestens zwei Männer an die Filiale. Der unbeleuchtete Audi drehte derweil mit geöffneter Heckklappe Runden im Kreisverkehr. Nach einer Detonation begaben sich die beiden Männer in die Filiale. Sie kehrten Sekunden später zurück, verluden Gegenstande in den Audi und stiegen ein.

Der vermutlich hoch motorisierte Fluchtwagen raste mit aufheulendem Motor in Richtung Heinrichstraße davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der auch der Polizeihubschrauber und die niederländische Polizei beteiligt waren, verlief erfolglos. Mindestens drei, eventuell auch vier, möglicherweise maskierte Männer waren an der Tat beteiligt. Sie waren dunkel gekleidet, eventuell trugen sie Winterjacken und sprachen in einer fremden Sprache miteinander. Sie benutzten einen hochmotorisierten schwarzen Audi, dessen Kennzeichen vermutlich abgeklebt waren.

Die Kripo fragt: Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug machen? Wer hat es bei der Annäherung oder Flucht oder auch an den Tagen zuvor in Elmpt gesehen? Wer hat die Tat oder Flucht beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet?

Hinweise bitte an das KK 2 unter der Rufnummer 02162/377-0. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen