Symbolfoto
Anzeigen

Wesel. Beim Absturz eines Leichtflugzeuges sind am Samstag Nachmittag drei Menschen ums Leben gekommen.

Gegen 14.40 Uhr ist das zweisitzige Leichtflugzeug in die Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Färberskamp in Wesel gestürzt. Dabei kamen insgesamt drei Menschen ums Leben. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um die Bewohnerin der Dachgeschosswohnung.

Ein zweijähriges Kind, das sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, konnte mit leichten Verletzungen gerettet werden.

Bei den beiden anderen Toten handelt sich wahrscheinlich um die Insassen des Leichtflugzeuges. Sie waren in Marl mit ihrem Flugzeug gestartet, hatten in Wesel auf dem Flugplatz zwischengelandet, bis es dann zu dem Absturz kam.

Die anderen Bewohner des Hauses kamen nicht zu schaden, standen aber unter dem Eindruck der Ereignisse.

Die Feuerwehr der Stadt Wesel und weitere Rettungskräfte waren mehrere Stunden vor Ort mit den Rettungsarbeiten beschäftigt. Was genau zur dem Unfall geführt hat, ermitteln jetzt die Kriminalpolizei, die Staatsanwaltschaft Duisburg und Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung.

Stadt Wesel hisst Stadtflagge auf halbmast

Als Zeichen des Gedenkens hat die Stadt Wesel die Stadtflagge auf halbmast gehisst. „Die ganze Stadt trauert um die Opfer des Flugzeugabsturzes. Unser Mitgefühl gilt den Familien der Toten“, sagt Bürgermeisterin Ulrike Westkamp.

Zudem liegt ab Montag, 27. Juli 2020, im Eingangsbereich des Rathauses ein Kondolenzbuch aus. Wer möchte, kann auf diese Weise sein Mitgefühl bekunden sowie seine Gedanken und Gefühle aufschreiben. Das Kondolenzbuch ist während der Öffnungszeiten des Rathauses zugänglich.

Beitrag drucken
Anzeigen