(Foto: PR-Fotografie Köhring © MST)
Anzeige

Mülheim. Zauberhaftes im Broicher Schlosshof

Magisch, eindrucksvoll und nachhaltig begeisternd: Um die einzigartige Veranstaltung trotz der aktuellen Situation rund um das Coronavirus stattfinden lassen zu können, hatten die Veranstalter Art Obscura e.V. und die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) ein besonderes Konzept ausgearbeitet. So konnten die Hygieneauflagen gewährleistet werden und vier wunderbare Vorstellungen von Kunstschaffenden mit und ohne Handicap am Freitag- und Samstagabend bei insgesamt 800 Gästen für Begeisterung sorgen.

„Ohne die Unterstützung der MülheimPartner hätten wir diese fabelhafte Veranstaltung, die uns so sehr am Herzen liegt, nicht durchführen können. Durch die Umsetzung der Hygienemaßnahmen war das Event in diesem Jahr mit einem deutlich höheren Organisationsaufwand verbunden. Daher geht mein ausdrücklicher Dank an die MülheimPartner“, betont Inge Kammerichs, Geschäftsführerin der MST. Die MülheimPartner sind: Sparkasse Mülheim an der Ruhr, medl GmbH, Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH (MEG), Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB), Fahrzeug-Werke LUEG AG, Privatbrauerei Jacob Stauder GmbH & Co. KG und Radio Mülheim.

„Noch vor zwei Monaten waren wir nicht sicher, ob die Veranstaltung überhaupt stattfinden kann. Wir haben immer die aktuelle Situation im Auge behalten, um kein Risiko einzugehen. Innerhalb von sechs Wochen haben wir gemeinsam mit Art Obscura die Beteiligten ins Boot geholt und es geschafft, alles auf die Beine zu stellen,“, unterstreicht Jens Weber, Leiter des Eventmanagements der MST. Auch Gert Rudolph von Art Obscura e.V. ist glücklich, dass die Broicher Schlossnacht realisiert werden konnte und weiß: „Die Künstlerinnen und Künstler sind froh, auftreten zu dürfen. Und auch die Gäste freuen sich, wieder Kultur zu erleben. Mit der Einhaltung der Hygienemaßnahmen gab es keine Probleme.“ „Diese ganz besondere Aura der Schlossnacht ist trotz der Maßnahmen spürbar”, ergänzt Beate Maue von Art Obscura e.V.

Kunstschaffende aus verschiedensten Sparten verwandelten mit ihrer Kleinkunst den Schlosshof in eine andere, ganz eigene Welt. Es wurde getanzt, musiziert, geflogen, gelacht – und alles voller Energie und Leidenschaft. Zum ersten Mal seit dem Abschluss der Schloss-Sanierung wurde auch der Bereich innerhalb der Ringmauer mit einbezogen. Rund 10 Jahre hatte die Sanierung von Schloß Broich gedauert: Um das Schloss symbolisch den Mülheimerinnen und Mülheimern zurückzugeben, waren die Tickets zur Schlossnacht als erste öffentliche Veranstaltung kostenlos.

InfoKlick: muelheim-events.de

Beitrag drucken
Anzeigen