Symbolfoto
Anzeige

Mönchengladbach/Düsseldorf/Dortmund. Update 7.09.2020: Mit einer Meldung vom 24. August hatte die Polizei Mönchengladbach die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach der vermissten 13-jährigen Yaren Ö. gebeten. Die Ermittler hatten derzeit Anhaltspunkte dafür, dass sich die Vermisste im Bereich der Städte Dortmund oder Düsseldorf aufhalten könnte.

Die Öffentlichkeitsfahndung kann nun zurückgenommen werden: Die 13-Jährige wurde am Samstag, 05.09.2020, gegen 21:40 Uhr, in Dortmund in einem Zug der Deutschen Bahn ohne gültigen Fahrausweis angetroffen und überprüft. Sie wurde wohlbehalten in die Obhut ihrer Mutter übergeben.

Die Polizei Mönchengladbach dankt der Öffentlichkeit für die Unterstützung bei der Suche. 

 

Aus der Meldung vom 24.08.2020: … Die 13-jährige vermisste Yaren Ö. verließ am 14.08.2020 die Wohnung der Mutter in Mönchengladbach mit unbekanntem Ziel. Aus der Spardose des Bruders entwendete die Vermisste zuvor Bargeld. Ihr Handy ließ die Vermisste in ihrem Zimmer zurück. Durch die Mutter wurde bei Einsichtnahme ins Smartphone der Vermissten festgestellt, dass diese Nahverkehrsverbindungen nach Düsseldorf und Dortmund gegoogelt hatte. … (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen