Jeder Drittklässler der Düsseldorfer Grundschulen erhält die Schulbuchausgabe von der Stadt für den begleitenden Einsatz im Sachkundeunterricht (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin)

Düsseldorf. Buch soll Kinder für städtische Themen begeistern – Zahlreiche Institutionen und Unternehmen beteiligt

Wie kommt der Düsseldorfer Strom in die Steckdose? Wer schützt die Stadt vor brenzligen Situationen? Was macht ein Panther am Flughafen? Und wie arbeiten eigentlich der Oberbürgermeister, der Rat und die Ämter? Kinder möchten immer alles ganz genau wissen, den Dingen auf den Grund gehen. An diese Wissbegier knüpft das neue Sachbuch “Düsseldorf – Wie geht das?” des Bachem-Verlages an. Auf 96 Seiten nimmt es junge Leser zwischen acht und zwölf Jahren mit auf eine spannende Tour hinter die Kulissen der Landeshauptstadt. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion zwischen Kindern der Düsseldorfer Maxschule, Oberbürgermeister Thomas Geisel, Verleger Claus Bachem und Vertretern der am Buch beteiligten Institutionen und Unternehmen wurde das Buch am heutigen Freitag, 28. August, im Plenarsaal des Düsseldorfer Rathauses vorgestellt.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: “Das Buch ist toll – insbesondere, da es kindgerecht geschrieben ist und dadurch für die Kinder eher eine spannende Freizeitlektüre als ein klassisches Schulbuch darstellt. Als Vater von fünf Kindern weiß ich, dass Wissensvermittlung vor allem dann gut funktioniert, wenn sie Kindern Spaß macht und sie einen Bezug zu sich, ihrem eigenen Leben und ihrem Alltag herstellen können.”

Verleger Claus Bachem: “In den vergangenen Monaten ist ‘Düsseldorf – Wie geht das?’ zu einem spannenden Projekt mit zahlreichen korrespondierenden Produkten gewachsen – besonders auch dank der Unterstützung städtischer und stadtnaher Partner. Sie alle haben mit ihrem besonderen Engagement dazu beigetragen, die komplexen Herausforderungen der Stadt Düsseldorf in einen fesselnden Lesestoff für eine junge Zielgruppe zu transportieren.”

Ziel des neuen Sachbuchs ist es, den Wissensdurst von Kindern und Jugendlichen unterhaltsam und anschaulich zu stillen, Begeisterung zu wecken für städtische Themen und auf diese Weise zu einem besseren Verständnis alltäglicher Zusammenhänge und damit des eigenen Lebensraumes beizutragen. Es schaut Feuerwehrmännern, Straßenreinigern, Streifenpolizistinnen, Straßenbahnfahrern und Ehrenamtlichen des THW über die Schulter. Gleichzeitig gewährt es aber auch Einblicke in die Infrastruktur der Metropole und erklärt, was alles nötig ist, um das Leben in Düsseldorf für die Bürger so angenehm wie möglich zu gestalten. Jede Drittklässlerin und jeder Drittklässler der Düsseldorfer Grundschulen erhält die Schulbuchausgabe von “Düsseldorf – Wie geht das?” von der Stadt für den begleitenden Einsatz im Sachkundeunterricht.

Themenbroschüren runden Angebot ab
Da die Darstellung der Fülle an städtischen Themen auf 96 Seiten inhaltlich an ihre Grenzen stößt, hat der Bachem-Verlag gemeinsam mit Düsseldorfer Unternehmen, Institutionen und Organisationen zusätzlich Themenbroschüren realisiert. Ebenfalls unter dem Titel “Wie geht das?” vertiefen sie auf jeweils 16 Seiten interessante Düsseldorf-typische Inhalte, wie “Wirtschaft und Handel”, “Die Messe Düsseldorf”, “Düsseldorfer Jonges” oder “Die Häfen”. Gebündelt in einem Sammelordner werden die Themenhefte den Schulleitern der Düsseldorfer Grundschulen ergänzend zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen
“Düsseldorf – Wie geht das?” wurde von der Journalistin Sara Ebertz verfasst und ist im Verlag J.P. Bachem Editionen erschienen. Das Buch ist ab sofort für 16,95 Euro im Handel erhältlich und bietet auf 96 Seiten 338 Fotos und Illustrationen. Die ISBN-Nummer lautet 978-3-7616-3369-4. Neben der gebundenen Version ist das Buch auch als eBook erhältlich.

Beitrag drucken
Anzeigen