Das Geburtstagskind Manfred Dürig mit seiner Ehefrau im Kleingartenverein (Foto: Christian Voigt/LokalKlick)

Duisburg/Moers. Dieser unermüdliche ehrenamtlich engagierte Manfred Dürig wird am 3. September 80 Jahre. Zwischen Rheinhausen, Homberg und Moers ist er wegen seiner Hilfsbereitschaft bekannt wie ein bunter Hund. Speziell sein Tennisclub, seine Gartenfreunde und Karnevalsvereine wünschen ihm alles Gute, weiterhin Gesundheit und noch viel Freude bei seinen Hobbies.

Mit 16 Jahren startete Manfred Dürig in der Fußballjugend TUS-Rheinhausen, heute OSC, seine fußballerische Laufbahn. Er spielte hier jahrelang in der ersten Mannschaft. Später in der Altherren-Mannschaft bis zu seinem 55. Lebensjahr. Weitere sportliche Aktivitäten schlossen sich an. Bei TC Borussia Rheinhausen trat er in die Tennisabteilung ein. Ferner spielte er im Turnverein Wanheimerort Faustball.

Damit waren und sind Dürigs Aktivitäten noch lange nicht erschöpft: Vor allen in der karnevalistischen Brauchtumspflege bringt er sich in mehreren Vereinen aktiv ein, er war hier immer im Vorstandsbereich tätig. Bei KG Rot-Weiß Rheinhausen war er Geschäftsführer, bei der Tanzsportgemeinschaft Rheinhausen Präsident und nun ist er bei der KG Narrenzunft Homberg als Pressesprecher für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Darüber hinaus ist er in der karnevalistischen Verbandsarbeit im Kulturausschuß Grafschafter Karneval für die Grafschaft Moers tätig. Karnevalistische 11 Jahre führte Manfred Dürig bei der VSG (Versehrten Sportgemeinschaft Rheinhausen) die Karnevalsveranstaltung als Moderator.

Manfred Dürig ist durch und durch Vereinsmensch. Von daher versteht es sich von selbst, dass er nicht nur in seinem Kleingarten sein Rentenalter genießt, selbstverständlich auch als 1. Vorsitzender des Kleingartenvereins „Am See e.V“ in Rheinhausen am Borgschenweg.

„Lieber Manni, lass Dich heute gut befeiern und bleibe die nächsten 7 mal 11 plus 3 Jahre weiter dieser sympathische und humorvolle Jungbrunnen, dessen Arbeit alle Medien so schätzen“, wünscht auch LokalKlick-Herausgeber Christian Voigt, den auch eine jahrelange Freundschaft mit Manfred Dürig verbindet.

v.l. Gerhard Meyer, Manfred Dürig (Foto: Christian Voigt/LokalKlick)
Beitrag drucken
Anzeigen