Einsatzkräfte der Grevenbroicher Feuerwehr rückten am frühen Montagnachmittag, 5.10.20, zu einem Kleinbrand in einem Kindergarten im Ortsteil Wevelinghoven aus (Foto: Feuerwehr Grevenbroich)
Anzeige

Grevenbroich. Qualm aus einem Kellerschacht eines Kindergartens an der Poststraße führte am frühen Montagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, zu einem Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst im Ortsteil Wevelinghoven. Mitarbeiter der Einrichtung hatten den Rauch entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert.

Als die Teams von der Grevenbroicher Hauptwache sowie den ehrenamtlichen Löscheinheiten aus Wevelinghoven und Kapellen nur wenige Minuten später am Einsatzort eintrafen, stellte sich die Situation allerdings glücklicherweise weniger dramatisch dar, als zunächst befürchtet. Alle Beschäftigten hatten das Gebäude bereits verlassen, Kinder wurden zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht in der Einrichtung betreut und aufmerksame Ersthelfer hatten den Schwelbrand im betroffenen Kellerschacht bereits mit reichlich Wasser weitgehend abgelöscht.

Die Kräfte der Wehr mussten daraufhin bloß noch kontrollieren, dass das Feuer tatsächlich erloschen waren. Zudem drückten sie mit Hochleistungslüftern noch dem Qualm aus dem Gebäude, der von dem Schacht aus durch ein Fenster in den Keller gedrungen war. Rund 30 Minuten nach dem Eintreffen waren alle Gefahren gebannt und die Einsatzkräfte konnten wieder in die Standorte einrücken. Personen kamen nicht zu Schaden.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Poststraße für den Verkehr gesperrt werden. Aussagen zur Brandursache kann die Feuerwehr nicht machen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen