Über die gelungene Unterstützung freuen sich (v. l. n. r.): Tierheimleiterin Jennifer Blasberg mit Tom, Bürgermeister Frank Tatzel, der 2. Vorsitzender des Tierheim-Vorstands Christian Franz und die stellv. Leiterin des Fachbereiches Schule-Sport-Kultur Stefanie Kaleita (Foto: privat)
Anzeige

Rheinberg/Geldern. Das Hundeschwimmen im Rheinberger Underberg-Freibad am 26.09. und 03.10.2020 bringt das Tierheim Geldern bald in Fahrt. Die Traditions-Veranstaltung zum Saisonabschluss wird immer beliebter. 275 Fellnasen und 485 Besucher spülten dem Tierheim Geldern nun 1.000 Euro in die Kasse. Dies ist quasi der Startschuss und somit die erste Sparrate für ein dringend benötigtes neues Fahrzeug. Das alte Fahrzeug ist jetzt 13 Jahre alt und die kostenintensiven Reparaturen häufen sich. Das neue Fahrzeug soll auf dem neuesten (Umwelt-)Stand der Technik sein und einen größeren Laderaum besitzen, damit auch Hundeboxen problemlos transportiert werden können. Zwischen der Stadt Rheinberg und dem Tierheim besteht schon eine langjährige Verbindung, denn Fundtiere aus Rheinberg werden in Geldern zunächst sicher und liebevoll betreut, bis die Tierhalter gefunden bzw. der weitere Verbleib geklärt ist.

„Wir freuen uns, dass wir mit der gelungenen Marketingaktion im Underberg-Freibad dem Tierheim Geldern helfen können“, so Bürgermeister Frank Tatzel. Die stellv. Leiterin des Fachbereiches Schule-Sport-Kultur der Stadt Rheinberg, Stefanie Kaleita, hatte zum 4. Mal den Schwimm- und Auslaufspaß für Hunde organisiert. „Die Veranstaltung im Underberg-Bad ist bei vielen Hundefreunden fest im Kalender notiert“, so die engagierte Führungskraft.

Beitrag drucken
Anzeigen