Symbolfoto
Anzeige

Kamp-Lintfort. Am Sonntag, den 18.10.2020 gegen 09.10 Uhr befuhr ein 30-jähriger LKW-Fahrer mit seinem LKW-Gespann die Rheurdter Straße aus Kamp-Lintfort kommend in Fahrtrichtung Rheurdt. Hinter der Einmündung der Bergstraße geriet der mit Kartoffeln beladene Auflieger des Lkw aus bisher ungeklärter Ursache in den Grünstreifen. Das Gespann rutschte daraufhin eine etwa 6m tiefe Böschung hinab.

Der 30-Jährige wurde dabei leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zu einem örtlichen Krankenhaus verbracht. Die Fahrbahn der Rheurdter Straße musste für die Bergung des LKW, die mit einem Autokran durchgeführt wurde, für etwa 6 Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen