v.l. Jörg Schneider (Geschäftsführer), Anita Rotzen (NetteBistro Mitarbeiterin von der ersten Stunde an), Norbert Peffer (Betriebsleiter), Cornelia Spiekenheuer (Leitung NetteBistro seit Eröffnung), Dr. Michael Rauterkus (Geschäftsführer) (Foto: privat)
Anzeigen

Nettetal. Schon im Zuge der ersten Planungen vor der Eröffnung des NetteBistros im Untergeschoss des Nettetaler Krankenhaus war das Ziel von Norbert Peffer, Betriebsleiter des Hauses, klar definiert: „Die neue Cafeteria soll ein Ort werden, an dem Mitarbeiter, Patienten und Besucher das Krankenhaus vergessen können!“

Nach zehn Jahren, in denen die Krankenhauscafeteria jetzt in Betrieb ist, resümiert der Betriebsleiter „Wir freuen uns, dass wir mit dem NetteBistro einen Wohlfühlort geschaffen haben. Die Rückmeldung der Besucher in den vergangenen Jahren bestätigt uns das immer wieder.“ Das kann auch Cornelia Spiekenheuer, Leitung des Bistros voll und ganz bekräftigen. Sie ist von der ersten Stunde an dabei und weiß daher: „Von Anfang an sind wir gut besucht. Unsere Gäste, sowohl Kollegen als auch Besucher von außerhalb, genießen sichtlich die entspannte Atmosphäre hier.“

Zurzeit ist das NetteBistro aufgrund der aktuellen Coronalage jedoch nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses geöffnet. „Wir hoffen sehr, dass sich die allgemeine Situation möglichst bald wieder entspannt und wir dann unser Angebot auch den Gästen von auswärts wieder vollumfänglich zugänglich machen können“, sagt Spiekenheuer. Aber die Sicherheit jedes einzelnen stehe selbstverständlich an erster Stelle. So habe sich das Angebot ebenfalls der aktuellen Situation angepasst: Das beliebte und sehr gut funktionierende Modell der Selbstbedienung am Buffet wurde kurzerhand umgewandelt in eine Bedienung am Buffet. Nach wie vor kommt die Krankenhausbelegschaft jedoch in den Genuss des „Front Cookings“, bei dem vor den Augen der Besucher ein täglich wechselndes Gericht frisch zubereitet wird. Auch können wie zuvor aus dem reichhaltigen Buffet verschiedene Speisen gewählt werden. Neben Hauptkomponenten wie Fleisch und Fisch, werden zudem abwechslungsreiche Beilagen und Dessertvarianten angeboten.

Ab zirka 14 Uhr beginnt im NetteBistro eigentlich täglich die Zeit für Kaffee & Kuchen. Im Moment wird das Bistro um diese Zeit jedoch geschlossen, da sich der Betreib ansonsten nicht mehr kostendeckend tragen würde. Beliebte Sonderaktionen wie der Waffeltag an jedem Mittwoch können folglich augenblicklich ebenfalls nicht stattfinden.

Das Bistro ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und spendet durch Holzmöbel, bordeauxfarbene Sitzbänke und Aquarellen an den Wänden eine warme Atmosphäre. Großzügig gestaltetet und Licht durchflutete Räumlichkeiten bieten auf 300 Quadratmetern einen Sitzplatz für rund 90 Besucher. Im Sommer können Gäste Speisen und Getränke zudem auf der Sonnenterrasse zu sich nehmen, die über eine Treppe vom Krankenhauspark direkt erreichbar ist.

Neben einem zusätzlichen Stehcafé verfügt das NetteBistro auch über einen integrierten Kiosk, in dem neben aktuellen Zeitungen und Zeitschriften auch Geschenkartikel und Süßigkeiten erhältlich sind.

Beitrag drucken
Anzeigen