(Foto: © Polizei Mönchengladbach)
Anzeigen

Mönchengladbach. Ein 20-jähriger Taxifahrer aus Wegberg ist am Samstag, 21. November, gegen 13.30 Uhr auf der Tomper Straße (L 371) in Hardt-Mitte bei einem Überholvorgang frontal mit dem Ford Focus eines 46-Jährigen zusammengestoßen. Der 20-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde. Der Mann stand zum Zeitpunkt des Unfalls unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. Der 46-Jährige ließ sich ebenfalls in einem Krankenhaus behandeln.

Der 20-jährige Mann war mit seinem Taxi auf der Tomper Straße stadtauswärts in Fahrtrichtung Hehler unterwegs. In Höhe der Kreuzung mit der Brahmstraße überholte er das vor ihm fahrende Auto trotz Gegenverkehr. Auf der Gegenfahrbahn kam es zur Kollision mit dem Ford Focus. Beide Wagen wurden dabei erheblich an der Front beschädigt, die Airbags lösten aus.

Durch den Aufprall wurden das Taxi und der Ford Focus gegen zwei geparkte Autos geschleudert. Bei einem der beiden Wagen brach die Achse.

Die Polizei sperrte die Unfallstelle für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme. Das Taxi, der Ford Focus und eins der geparkten Autos wurden abgeschleppt. Eine Kehrmaschine musste die Straße reinigen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen