(Symbolfoto: D. Bräuning)
Anzeige

Tönisvorst. Zu einem Brand eines Gewächshauses im Tönisvorster Ortsteil Vorst sind am Abend des 9. Dezember 2020 gegen 19.30 Uhr die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst alarmiert worden, Am Brempter Weg war es aus bislang ungeklärter Ursache ein Gewächshaus in einem Garten in Brand geraten.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Gewächshaus bereits in voller Ausdehnung und das Feuer drohte sich auf die umliegende Vegetation auszudehnen. Sofort wurden zwei Einsatzkräfte unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgeschickt. Dabei stellte sich heraus, dass sich in dem Gewächshaus zwei brennende Gasflaschen befinden. Aus der Deckung heraus wurden diese solange gekühlt und gelöscht, bis ein gefahrloses Schließen der Flaschen möglich war.

Anschließend konnte die Brandbekämpfung im Gewächshaus beendet und eine Ausdehnung auf weitere Bereiche des Gartens verhindert werden. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden, so dass der anwesende Rettungsdienst nicht eingesetzt werden musste. Der Einsatz für die 25 Einsatzkräfte war nach rund einer Stunde beendet, die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei übernommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen