(Foto: Polizei)
Anzeige

Duisburg. Laute Motorengeräusche kündigten am späten Mittwochabend (16. Dezember, 23:10 Uhr) zwei Autofahrer an, die die Duisburger Straße im Norden der Stadt offenbar mit einer Rennstrecke verwechselten.

Ein 26-Jähriger im Ford Mustang und ein 20-Jähriger im VW Touareg fuhren von der August-Thyssen-Straße aus in Richtung Kampstraße und überholten sich dabei mehrfach gegenseitig. Mit gewagten Fahrmanövern fuhren sie dabei auch an unbeteiligten Autofahrern vorbei und waren deutlich zu schnell unterwegs.

Eine Streifenwagenbesatzung beobachte das Geschehen vom Parkplatz eines Discounters aus und nahm die Verfolgung der beiden Verkehrssünder auf. In Höhe der Walter-Rathenau-Straße endete die Fahrt. Die Polizisten beschlagnahmten ihre Fahrzeuge und Führerscheine wegen des Verdachts eines illegalen Straßenrennens. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen