(Foto: Polizei)
Anzeige

Hünxe. Den Polizei-Kollegen schwante schon was, als die Leitstelle über Funk am frühen Samstagmorgen fragte: “Habt Ihr Eure Handschuhe dabei?” In Hünxe erwartete sie nämlich ein Hausbesitzer, der Besuch bekommen hatte. Dieser Besuch steckte jedoch im Kamin fest und trug leider keinen rot-weißen Mantel, sondern ein Gefieder.

Entschlossen öffneten die Polizisten die Kamintür und der Kauz nutzte daraufhin die Gunst der Stunde. Im Wohnzimmer genoss er erst einmal die volle Aufmerksamkeit bei einer kurzen Flugeinlage, bevor einer der Polizei-Helden das gefiederte Wesen mit den dunklen Knopfaugen zu fassen bekam. Damit war Monsieur natürlich ganz und gar nicht einverstanden und verewigte sich erst einmal auf der Hose unseres Kollegen.

Kurzerhand wurde die wertvolle Fracht dann in einem Karton behutsam zur Tierauffangstation gebracht.

Und die Polizisten? Die schreiben in ihrem Bericht: “Wir wünschen dem gefiederten Freund alles Gute und hoffen, dass ihm ein ähnliches Abenteuer erspart bleibt!” (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen