(Fotos: Polizei)
Anzeigen

Essen/Gelsenkirchen. Katernberg/Bismarck:

Ein 28-jähriger Mann hat sich bereits im Juni vergangenen Jahres mit einer Internetbekanntschaft in Gelsenkirchen treffen wollen. Bei dem ersten persönlichen Treffen stellte sich dann jedoch statt einer jungen Frau ein erwachsener Mann vor, der dem 28-jährigen verheirateten Mann mit der Offenbarung seiner Chataktivitäten drohte, falls er ihm kein Bargeld aushändige.

Der 28-Jährige zahlte vor Ort, wurde jedoch im Nachgang immer wieder von dem unbekannten Mann kontaktiert und erpresst. Der verheiratete Mann offenbarte sich schließlich seiner Ehefrau und versuchte nun dem Unbekannten eine Falle zu stellen.

Bei einem Treffen zur Geldübergabe in Essen-Katernberg gelang es ihm ein Video von dem mutmaßlichen Täter anzufertigen. Das Kriminalkommissariat 11 fahndet nun mit Fotos aus dem Video nach dem Unbekannten.

Hinweise zu dem mutmaßlichen Täter nimmt die Polizei Essen unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen