(Foto: privat)
Anzeigen

Kamp-Lintfort. Schüler und Schülerinnen einer Hamburger Schule dankten Pflegenden und Ärzten des St. Bernhard-Hospitals

Manchmal geht der Weg zum Dank einer besonderen Leistung einen weiten Weg, bis er die Empfänger erreicht. Dieses Mal waren familiäre Bindungen die Basis. Denn die Schwester von Steffanie Heikamp, die als Bereichsleitung im Pflegedienst des St. Bernhard-Hospitals in Kamp-Lintfort tätig ist, arbeitet als Lehrerin an einer Hamburger Schule.

Jennifer Heikamp berichtete ihren Schülern von dem unermüdlichen Einsatz der Pflegenden und Ärzte am Kamp-Lintforter Krankenhaus. Und spontan setzten sich diese Schüler hin und bastelten eine Vielzahl an Orden, Auszeichnungen und Texten, in denen sie die Menschen im Krankenhaus lobten und ihnen für ihren Einsatz dankten. Als Geschenk verpackt lag das Ergebnis unter Steffanie Heikamps Weihnachtsbaum.

Damit alle Mitarbeiter diese farbenprächtig gestaltete Tafel sehen konnten, brachte Steffanie Heikamp sie mit ins Krankenhaus und erstellte daraus eine Collage. Zunächst stand diese unter dem Weihnachtsbaum in der Aula, jetzt hat sie ihren Platz bei der Mitarbeiter-Umkleide gefunden.

Beitrag drucken
Anzeigen