(Foto: Polizei)
Anzeigen

Langenfeld. Am 07.01.21 kam es gegen 20:20 Uhr in Langenfeld auf der Schneiderstraße/ Kronprinzstraße zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der eine minderjährige Person schwer verletzt wurde.

Ein 14-jähriger Langenfelder überquerte den Kreuzungsbereich Schneiderstraße/ Kronprinzstraße bei Rotlichtzeigender LZA. Zeitgleich befuhr Pkw die Schneiderstraße in süd-östlicher Richtung. Dieser beabsichtigte den genannten Kreuzungsbereich bei Phasenwechsel von Gelb auf Rot zu überqueren. Dabei kam es zur Kollision zwischen Pkw und Fußgänger. Der Fußgänger wurde aufgeladen und mehrere Meter weit durch die Luft geschleudert. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne jede Verzögerung fort.

Der 14-jährige Junge wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste einem Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt werden. Die Fahndung nach dem flüchtigen PKW verlief bisher negativ; die Ermittlungen dauern an.

Hinweise zu dem beteiligten PKW/dem Unfallfahrer nimmt die Polizei in Langenfeld unter der Telefonnummer 02104-982-6310 entgegen.

Aktuelle Fortschreibung 16.15 Uhr:

Nach noch in der Nacht an der Unfallstelle eingeleiteten Ermittlungen hat das örtlich zuständige Verkehrskommissariat Süd der Kreispolizeibehörde Mettmann am Freitag (8. Januar 2021) zur weiteren Bearbeitung die Ermittlungskommission “Schneider” gegründet, um bisher erlangte Kenntnisse zusammenzutragen und zu bearbeiten.

Nach den Befragungen von Zeugen und Ersthelfern vor Ort sowie des 14-jährigen Unfallopfers, der an dem Abend in Begleitung eines Freundes unterwegs war, richtet sich der Fokus der Ermittlungen nun auf Hinweise zu einem dunklen Klein- oder Kompaktwagen, der helle Felgen oder Radkappen gehabt haben soll. Aufgrund der Wucht des Aufpralls geht die Polizei davon aus, dass der Wagen des Unfallverursachers im Frontbereich beschädigt worden sein muss – möglicherweise auch auf der Motorhaube und / oder im Bereich der Frontscheibe. Leider liegen der EK Schneider derzeit noch keine Informationen bezüglich des Modells oder des Kennzeichens des Wagens vor, dennoch erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise von möglicherweise noch nicht bekannten Zeugen.

Die Polizei fragt:

Wer hat am Donnerstagabend (7. Januar 2021) gegen 20:20 Uhr im Bereich der Kreuzung Schneiderstraße / Kronprinzstraße den Unfallhergang beobachtet? Wem ist im Nachgang des Unfalls ein dunkler Klein- oder Kompaktwagen mit entsprechenden Beschädigungen im Frontbereich aufgefallen?

Die Polizei hat gegen den noch unbekannten Autofahrer ein Strafverfahren wegen einer Verkehrsunfallflucht eingeleitet und nimmt unter der Rufnummer 02173 288-6310 jederzeit sachdienliche Hinweise entgegen.

Der 14-Jährige befindet sich nach wie vor zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen