Die von den Westnetz-Azubis über handmade.help erworbenen Unikate werden an die Cassiopeia Stiftung aus Wesel gespendet (Foto: privat)
Anzeigen

Wesel. Die Auszubildenden des Verteilnetzbetreibers Westnetz am Standort Wesel haben sich zum letzten Weihnachtsfest etwas Besonderes überlegt: Sie initiierten eine Spendenaktion, an der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Standort sich beteiligen konnten und sammelten damit einen Spendenbetrag über mehrere Hundert Euro. Von diesem Betrag kauften die Auszubildenden zwei handgemachte Unikate über den jüngst gegründeten Verein handmade.help, der durch den Verkauf handgemachter Produkte Spendengelder für gemeinnützige Organisationen generiert. Die Unikate, in Form einer Holzfigur und eines Gemäldes, spendeten die Auszubildenden an die Cassiopeia Stiftung aus Wesel.

Die erworbenen Produkte schmücken nun einen Bereich der Cassiopeia Stiftung und erinnern an eine gemeinschaftliche Weihnachtsaktion. Lauryn Celine Baumann, Auszubildende bei Westnetz und Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV), sagte: „Wir freuen uns über die zahlreichen positiven Rückmeldungen, welche wir zu unserer diesjährigen Aktion erhalten haben und bedanken uns bei all denjenigen, die einen Teil zu dieser Summe beigetragen haben. Wir finden es schön, dass wir mit der Spendensumme zwei Unikate über handmade.help erwerben und diese an die Cassiopeia Stiftung spenden konnten.“

Lukas Gardemann, 1. Vorsitzender von handmade.help, erklärte: „Unser Netzwerk umfasst derzeit ca. 80 Künstlerinnen und Künstler aus den verschiedensten Bereichen. Neben der Leidenschaft für handgemachte Produkte haben alle eins gemeinsam: Wir wollen helfen. Die Künstler verkaufen ihre Produkte in dem Shop und die Erlöse gehen zu 100% direkt an die vom Künstler ausgewählte gemeinnützige Organisation. Wir haben uns sehr über die Unterstützung von Westnetz gefreut.“

handmade.help ist ein Shop für Fans von handgemachten Produkten. Die Besonderheit ist hierbei, dass der gesamte Erlös an ausgewählte gemeinnützige Organisationen gespendet wird. Das Netzwerk von teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern wird immer größer und jeder kann sich mit handgemachten Produkten bei handmade.help vorstellen. Seit der Gründung des Vereins wurden bereits knapp 8.000 Euro an gemeinnützige Vereine gespendet.

Beitrag drucken
Anzeigen