v.l. David Rosenkranz, Geschäftsführer des Kreissportbund Heinsberg e.V., Bürgermeister Michael Stock und Manfred Maschke, 1. Vorsitzender des Stadtsportverband Wegberg e.V. (Foto: privat)

Wegberg. Mit einem Banner an verschiedenen Standorten im Kreisgebiet möchte der Kreissportbund Heinsberg e.V mit freundlicher Unterstützung der Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH ein Zeichen setzen und den Vereinen den Rücken stärken und einem möglichen Mitgliederschwund entgegenwirken. In der vergangenen Woche haben David Rosenkranz, Geschäftsführer des Kreissportbund Heinsberg e.V., Manfred Maschke, 1. Vorsitzender des Stadtsportverband Wegberg e.V. und Bürgermeister Michael Stock an zwei Standorten im Stadtgebiet Wegberg das plakative Zeichen angebracht.

„Wir möchten auch in unserer vereinsfreudigen Stadt mit über 120 engagierten Vereinen dafür werben, den Vereinen die Treue zu halten, auch wenn die Vereine aktuell corona bedingt die Angebote für ihre Mitglieder nicht durchführen können. Unsere Vereine sind auf die Beiträge ihrer Mitglieder angewiesen, um ihren Verpflichtungen nachzukommen. Wir möchten keine Vereine verlieren. Als Stadt haben wir die Vereine zum Beispiel dadurch unterstützt, dass sie  das Forum für ihre Mitgliederversammlungen nutzen konnten und der Haupt- und Finanzausschuss hat die Hallennutzungsgebühren für 2020 erlassen“, erklärt Bürgermeister Michael Stock.

Beitrag drucken
Anzeigen