(Foto: privat)
Anzeige

Moers. Eine großzügige Spende in Höhe von 2.500 € hat die Geburtsklinik des St. Josef Krankenhauses erhalten. Apotheker Julius Krivec hat gemeinsam mit seinem Bruder Dr. Simon Krivec in den Moerser Apotheken FFP2-Masken für 1 € verkauft. Nun spenden die Brüder das Geld an verschiedene Institutionen, die besonders von der Pandemie betroffen sind.

Chefarzt Dr. Jens Pagels freut sich gemeinsam mit Stationsleitung Elisabeth Leiße, Geschäftsführer Ralf H. Nennhaus, Oberärztin Dr. Miriam Saxe und Pflegedirektor Thomas Weyers. „Eine Schwangerschaft und Geburt in Pandemiezeiten bedeutet für die werdenden Eltern eine besondere Herausforderung“, so Dr. Pagels, „wir unterstützen, helfen und beraten, wo wir können.“ Der kleine Noah, dessen Eltern sich im St. Josef Krankenhaus gut aufgehoben fühlen, verschläft den Fototermin friedlich im Arm des Geschäftsführers.

Beitrag drucken
Anzeigen