Anzeige

Herdecke. Nachdem mittlerweile bereits vier Videos der Online Koch- und Backschule „Wuselküche“ veröffentlicht wurden, haben sich die Mitarbeiter*innen der beiden städtischen Kindertreffs etwas Neues gegen die Corona-Langeweile einfallen lassen: Im neuen Videoformat zeigen „Professor Wusion“ (gespielt vom Jahrespraktikanten des Wuselnests, Marvin Birkholz) und sein „Assistent Atze“ (gespielt vom Erzieher der Wuseloase, Malte Steinmann) kindgerechte und spannende Experimente. Nach dem Videogucken können diese problemlos von den Zuschauern zuhause nachgemacht werden. „Alle Experimente werden mit haushaltsüblichen Materialien durchgeführt“, berichtet Birkholz. So sei sichergestellt, dass Aufwand und Kosten beim Selbermachen gering blieben. Grundkenntnisse der Physik oder Chemie seien außerdem nicht nötig, versichert Birkholz: „Der Spaß steht im Vordergrund“. Kurze naturwissenschaftliche Erklärungen laden alle interessierten Zuschauer dazu ein, noch ein wenig dazuzulernen.

Im ersten Video wird erklärt, wie mit einfachen Hausmitteln ein kleiner Vulkanausbruch im eigenen Kinderzimmer simuliert werden kann. Damit alles funktioniert, empfiehlt es sich (wie schon bei den zuletzt veröffentlichten Kochvideos), dass die Eltern bei der Durchführung der Experimente ihre Kinder unterstützen.

Professor Wusion und Assistent Atze freuen sich jedenfalls, wenn sie mit ihren Experimenten ein wenig Spaß am Entdecken und Ausprobieren vermitteln können – und weitere Videos sind bereits in Planung.

Beitrag drucken
Anzeigen