Estelle Dageroth (rechts), Geschäftsführerin der Stadtentwicklungsgesellschaft, freut sich über die neuen Mieter, Sabine und Lars Ohters, die voraussichtlich im Sommer den Café- und Restaurantbetrieb der Kunstwerkstatt an der Turmstraße 20 eröffnen (Foto: Thomas Spekowius)
Anzeige

Monheim am Rhein. Ab Sommer sollen an der Turmstraße 20 süße Kreationen und beliebte Klassiker serviert werden

Die Kunstwerkstatt an der Turmstraße 20 wird künftig nicht nur Treffpunkt für Kunstinteressierte, sondern auch für Feinschmeckerinnen und Feinschmecker. Für den gastronomischen Bereich hat die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) nun Mieter gefunden: Sabine und Lars Ohters öffnen voraussichtlich im Sommer den Café- und Restaurantbetrieb. Auf den Teller sollen hier vor allem süße Kreationen und beliebte Klassiker aus regionalen Zutaten kommen.

Mit der Kunstwerkstatt bietet die städtische Kunstschule im Herzen der Altstadt einen offenen Raum für zeitgenössische bildende Kunst. Im Erdgeschoss der gerade aufwändig denkmalgerecht sanierten Gründerzeitvilla liegt der gastronomische Bereich mit einer Terrasse und einem Saal, der unter anderem für Geburtstage oder Hochzeiten genutzt werden kann. Koch Lars Ohters und seine Frau, Konditorin und Patissière Sabine Ohters, wollen hier künftig Mittagessen, nachmittags französisch angehauchte Patisserie und eine vielfältige Abendkarte anbieten.

“Sabine und Lars Ohters sind für die Immobilie in unseren Augen die perfekten Mieter”, freut sich Estelle Dageroth, Geschäftsführerin der Stadtentwicklungsgesellschaft. “Sie haben beide bereits in der qualitativ hochwertigen Gastronomie gearbeitet, dabei auch schon Erfahrungen im Umgang mit bekannten Künstlerinnen und Künstlern sammeln können und sind begeistert von der Idee der Kunstwerkstatt und offen für Kooperationen. Wir haben uns von Anfang an nach Gastronomen umgesehen, die auch tagsüber für eine weitere Belebung der Altstadt sorgen und das wird hierüber gewiss gelingen.”

Sabine Ohters plant als gelernte Konditorin und Patissière besonders nachmittags und abends zum Dessert süße Kreationen. Lars Ohters serviert eine deutsche Küche mit internationalen Einflüssen. Seine Bandbreite reicht von bewährten Klassikern bis zum modernen Food Pairing, welches auf den ersten Blick ungewöhnliche Kombinationen präsentiert. Neben dem bewussten Umgang mit Lebensmitteln und der Kooperation mit lokalen Partnerinnen und Partnern ist dem Paar vor allem eines wichtig: “Wir möchten gerne wie in der Kunstwerkstatt ,Kunst für alle’ auch eine ,Gastronomie für Alle’ anbieten und freuen uns sehr auf die bevorstehende Aufgabe in diesem besonderen künstlerischen Rahmen.”

Beitrag drucken
Anzeigen