von links: Thomas Simon, Norbert Zander und André Wiechers (Foto: TSP / Motorracetime.de)
Anzeige

Duisburg. Am Mittwoch fand die Jahreshauptversammlung des AMC Duisburg 1950 e. V. (DMV) statt. Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes und dessen Entlastung wurde neu gewählt.

Der Vorstandsvorsitzende Robert Lünsmann (Gesundheit) und der 2. Vorstandsvorsitzende Reinhard Walther (Beruflich) standen für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Die beiden Mitglieder werden dem Verein allerdings auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Zum neuen 1. Vorstandsvorsitzenden wurde Norbert Zander gewählt. Ihm zur Seite als 2. Vorstandsvorsitzender wird ihm André Wichers unterstützen. Beide wurden einstimmig gewählt. Thomas Simon (Vorstand Finanzen) wurde ebenfalls einstimmig gewählt und bleibt weiterhin gleichzeitig Vorstand Öffentlichkeitsarbeit des AMC Duisburg e. V.

Bestätigt wurden ebenso einstimmig Heino Lutz (Vorstand Sport), Johannes Georg Kreuer (Vorstand Geschäftsstellenleiter) und Norbert Zander (Vorstand Klassik). Udo Miehlke wurde neu gewählt und sitzt den Vorstand Soziales vor.

Bei den sportlichen Aktivitäten wird der AMC Duisburg in der Nürburgring  Langstrecken Serie (NLS) mit Michael Bohrer und Benjamin Leuchter wieder an den Start gehen sowie das 24h Rennen auf der Nordschleife bestreiten. Maximilian Götz wird in diesem Jahr wieder in der DTM an den Start gehen auf einem Mercedes GT3. Hinzu kommen Rennen in der NLS und das 24h Rennen. Dort wird Kenneth Heyer ebenfalls am Start sein.

Bei dem ADAC Racing Weekend bestreitet die STT (Spezial Tourenwagen Trophy) ihre Rennen. Dort startet Johannes Georg Kreuer. Das Team Rüddel Racing wird wieder bei der Klassik an den Start gehen. Am 28. August veranstaltet der AMC Duisburg das 7. Oldtimer Treffen im Sportpark Wedau auf der Dreieckswiese. Nicht stattfinden wird, bedingt durch Corona die 2. AMC-Klassik Rundfahrt.

Beitrag drucken
Anzeigen