(Foto: SWD)
Anzeige

Dormagen. Rund 50 Verantwortliche und Mitarbeiter aus Dormagener Unternehmen ließen sich am Mittwoch (28. April) von Apothekerin Carola Bley in der Corona-Beschäftigtentestung in Unternehmen unterweisen. In sechs jeweils halbstündigen Seminaren erläuterte die Inhaberin der Rathaus-Apotheke, worauf es bei der Auswahl der Selbsttests ankommt, was zur sicheren Anwendung und Auswertung zu beachten und wie bei einem positiven Ergebnis weiter vorzugehen ist.

Hintergrund: Seit vergangener Woche sind Arbeitgeber bundesweit verpflichtet, ihren Beschäftigten Corona-Testangebote zu unterbreiten – aktuell zwei Tests pro Woche. Grundsätzlich ist es ausreichend, die Mitarbeiter mit Selbsttests zu versorgen. Alternativ kann ein externes Testzentrum als Dienstleister genutzt werden. Als weitere Variante kommt die Selbsttestung der Mitarbeiter unter Aufsicht im Betrieb in Betracht. Wollen Firmen dies umsetzen, müssen sie sich beim NRW-Gesundheitsministerium als Teststelle registrieren und Qualitätsstandards erfüllen. Auch die Schulung des am Arbeitsplatz eingesetzten Aufsichtspersonals gehört dazu.

Die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (SWD) hatte kurz nach Inkrafttreten der gesetzlichen Verpflichtung ein für Dormagener Unternehmen kostenfreies Schulungsangebot terminiert. Nach nur einem Tag waren dreiviertel der 60 Plätze schon gebucht. „Was der Gesetzgeber den Unternehmen mit der Testpflicht in der Corona-Pandemie auferlegt, ist nicht eben trivial und nebenbei zu erledigen. Unser Angebot ist deshalb eine konkrete Hilfestellung für all jene, die für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter Sorge tragen und sich selbst gründlich in das Thema Testen einarbeiten wollen“, unterstreicht Lidia Wygasch-Bierling vom Unternehmerservice der SWD.

Statt eines Webinars entschieden sich die Organisatoren für eine Präsenzveranstaltung im Trausaal des Historischen Rathauses. So konnten die Teilnehmer – allesamt im Vorfeld negativ getestet – den Selbsttest per Nasenabstrich unter den wachsamen Augen von Carola Bley selbst durchexerzieren. Die richtige Anwendung, so Bley, habe großen Einfluss auf ein korrektes Testergebnis. Unternehmen, die als Teststelle registriert sind, dürfen ihren Beschäftigten das Testergebnis auch bescheinigen. „Ein zusätzlicher Anreiz für die Mitarbeiter, die damit dann auch noch beispielsweise zum Frisör oder in den Einzelhandel gehen können“, sagt Lidia Wygasch-Bierling. Ihre Sachkunde wurde den Teilnehmern am Ende mit einem Zertifikat attestiert.

Aufgrund der ausnahmslos positiven Rückmeldung und der großen Nachfrage wird es am Mittwoch, 5. Mai, einen weiteren kostenfreien Schulungstermin zur Beschäftigtentestung in Unternehmen geben. Wer sich anmelden möchte, schreibt eine Email an wirtschaftsfoerderung@swd-dormagen.de.

Beitrag drucken
Anzeigen