(Foto: Stadt Straelen)
Anzeige

Straelen. Schutzverordnung erlaubt Öffnung bei weiterhin niedrigen Zahlen unter Schwellenwert

Im Straelener Fitnessbad „wasserstraelen“ laufen alle Vorbereitungen, um den Badebetrieb ab Dienstag, 22. Juni, wieder öffnen zu können. Voraussetzung für diesen Schritt ist allerdings, dass es bei einer rückläufigen Entwicklung des Infektionsgeschehens bleibt und die Corona-Zahlen nicht wieder ansteigen.
Die aktuell in NRW geltende Corona-Schutzverordnung erlaubt die Öffnung von Erlebnis- und Spaßbädern wieder im Kreis Kleve unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Aktuell arbeitet das Team des „wasserstraelen“ an der Anpassung des bereits im letzten Jahr erfolgreich angewendeten Hygienekonzeptes. Gleichzeitig wird es weiterhin die Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger geben, kostenlose Corona-Schnelltest im Schwimmbad an der Lingsforter Straße durchzuführen. Auch hier findet jetzt die Anpassung an einen parallel laufenden Test- und Badebetrieb statt.

Das Schulschwimmen wird schon ab dem 8. Juni immer dienstags wieder stattfinden können. An diesem Tag ist das Testzentrum geschlossen.

Für Fragen rund um den Betrieb und die Kurse stehen die Mitarbeiter des „wasserstraelen“ während der Öffnungszeiten unter 02834 942460 oder per Mail info@wasserstraelen.de zur Verfügung.

Beitrag drucken
Anzeigen