(Foto: Burghofbühne Dinslaken)
Anzeige

Dinslaken. Am Freitag, 2. Juli 2021 um 20 Uhr findet die Premiere von „Berlin kann jeder, […]* muss man wollen! – Die große Kleinstadtshow“ in Dinslaken in der Aula der Ernst-Barlach-Gesamtschule statt. Damit öffnet sich für die Burghofbühne erstmals seit letztem Herbst wieder der Vorhang vor anwesendem Publikum. Im März hatte die Vorstellung pandemiebedingt entfallen müssen.  

Der Abend handelt vom Leben in Klein- und Mittelstädten, den Orten abseits der Metropolen. Oft stehen sie außerhalb der öffentlichen Aufmerksamkeit, obwohl hier zwei Drittel der deutschen Bevölkerung leben. „Berlin kann jeder, […]* muss man wollen!“ nimmt sie in den Fokus. Einerseits setzt sich das Ensemble dabei mit allgemeinen Fragen, wo und wie man leben möchte, mit den Lebensentwürfen der eigenen Biografien wie auch gesamtgesellschaftlichen Utopien auseinander, andererseits geht es auch immer ganz konkret um den Ort der Aufführung, in diesem Fall: um Dinslaken. Mit auf der Bühne sind somit die Stimmen und Geschichten der Dinslakener Bevölkerung und auch ganz leibhaftig verschiedene Gesprächsgäste und Showacts aus der Stadt.

Anders als bei vielen Stücken, gab es zum Probenbeginn dieser Produktion keinen dramatischen Text, mit dem gearbeitet werden konnte. Der Abend entstand als Stückentwicklung des Regisseurs Mirko Schombert mit dem Ensemble. „Es war wirklich schon ungewöhnlich, auf einer Lese- und Konzeptionsprobe zu sitzen und weder etwas lesen zu können noch ein wirkliches Konzept zu haben. Wir haben anfangs gegenseitige Interviews geführt, verschiedene Formate improvisiert. Wir haben im wahrsten Sinne gespielt und vor allem auch viel eigene biografische Aspekte eingebracht. Außerdem haben wir viel darüber geredet, welche Themen wir gerne unterbringen möchten. So hat sich nach und nach ein riesiger Baukasten entwickelt, aus dem wir den Abend gemeinsam konstruiert haben“, resümiert Schombert den außergewöhnlichen Probenprozess.

Atmosphärisch variiert das Ergebnis zwischen spielerisch-humorvollen Momenten, oftmals angelehnt an bekannte Showformate der Fernsehvergangenheit, musikalischen Einlagen und persönlichen Inhalten der Schauspieler:innen, die zwar nicht als Privatpersonen auf der Bühne stehen, aber dennoch zahlreiche nahbare Momente jenseits des üblichen Rollenspiels in den Abend einbringen.

InfoKlick: www.burghofbuehne-dinslaken.de

Berlin kann jeder, Dinslaken muss man wollen! – Die große Kleinstadtshow
Premiere // 2. Juli 2021, 20 Uhr // Aula der Ernst-Barlach-Gesamtschule Dinslaken

Beitrag drucken
Anzeigen