Symbolfoto (Foto: Polizei)

Essen. Gestern Abend (11. Juli) wurde gegen 19:15 Uhr eine leblose Frau in den Räumlichkeiten eines Bordells in der Stahlstraße aufgefunden. Eine Notärztin konnte nur noch den Tod der 53-jährigen Sexarbeiterin feststellen.

Es wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet und seitens der Staatsanwaltschaft die Durchführung einer Obduktion beim zuständigen Amtsgericht beantragt. Die Obduktion wurde am heutigen Vormittag durchgeführt. Im Rahmen der Obduktion konnten keine Hinweise auf ein Fremdverschulden festgestellt werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen