v.l. Bürgermeister Christian Pakusch, Birgit Fliege, Margret Jansen und Daniel Rajli von Optic Jansen, Sabine Mroch und Intendant Jan Bodinus (Foto: Stadt Willich)
Anzeige

Willich. Durchblick für Danke-Aktion

Einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro für die Schlossfestspiele Neersen konnten am Freitag Margret Jansen und Daniel Rajli von Optic Jansen an Sabine Mroch und Birgit Fliege vom Festpiel-Vereinsvorstand sowie Intendant Jan Bodinus überreichen. Die Spender erläuterten den dreien und Bürgermeister Christian Pakusch den Hintergrund der Aktion: Den Geldbetrag hatten die Inhaberin und ihr Team im Rahmen ihrer „Danke-Aktion“ gesammelt, indem sie für jede in diesem Zeitraum verkaufte Brille zehn Euro in den Spendentopf gaben. Insgesamt kamen so 1.200 Euro zusammen, die Optic Jansen auf 1.500 aufgerundet hat. „Eine großartige Sache“, so Pakusch, der das Engagement der Initiatoren wie der Bürger ausdrücklich lobte: „Auf die Willicher kann man sich verlassen.“

Sichtlich erfreut bedankte sich Sabine Mroch für die Spende und lobte wie Intendant Bodinus die große Spendenbereitschaft und das Engagement aller Beteiligten, gerade in dieser besonderen Zeit. Margret Jansen: „Uns lag die Aktion sehr am Herzen. Denn erst ein buntes Kulturangebot macht aus einer Stadt ein Zuhause. Deswegen wollten wir gerade diejenigen unterstützen, die von der Pandemie-Situation besonders betroffen waren. Und auch unsere Kunden und Kundinnen lieben ihre Stadt, denn dank vieler individuell angefertigter Brillen war unser Spendentopf am Ende noch praller gefüllt als erwartet.“ Deshalb dankte Jansen auch allen, die „gemeinsam mit uns für die Schlossfestspiele Neersen gespendet haben: Mein Team und ich freuen uns schon sehr auf die nächsten Vorstellungen.“

Beitrag drucken
Anzeigen