(Grafik © Sparkasse Duisburg)
Anzeige

Duisburg/Kamp-Lintfort. Mit dem Internetportal WirWunder.de/duisburg bieten Deutschlands größte Spendenplattform betterplace.org und die Sparkasse Duisburg eine Internetpräsenz für die Region, auf der Vereine und Initiativen ihre gemeinnützigen Projekte präsentieren können. WirWunder.de/duisburg ist für alle gemeinnützigen und sozialen Projekte in Duisburg und Kamp-Lintfort offen – egal ob der Finanzbedarf kleiner oder größer ist.

Alle Spenden kommen zu 100 % bei den projekttragenden Organisationen an – ohne Abzug. Damit das geht, übernimmt die Sparkasse Duisburg die Kosten für den laufenden Betrieb der Spendenplattform und steht als regionaler Motor für diese Aktivitäten in Duisburg und Kamp-Lintfort.

Bekannt ist das Spendenportal WirWunder.de der Sparkassen aktuell durch seine bundesweite Spendenaktion für die Opfer der Unwetterkatastrophe. Hier wurden bisher bereits über 1,7 Mio Euro „Fluthilfe“ für die Bürgerinnen und Bürger in den betroffenen Regionen gesammelt.

Aber auch zahlreiche gemeinnützige Vereine und deren Ehrenamtler in Duisburg und Kamp-Lintfort leisten einen wertvollen Beitrag zum Gemeinwohl. Diese wichtige Arbeit will die Sparkasse Duisburg über die regionalisierte Spendenseite WirWunder.de/duisburg stärker unterstützen.

Neue Projekte können direkt online auf der Seite www.wirwunder.de/duisburg selbst eingestellt werden.

Die Projekte müssen lediglich folgende Kriterien erfüllen:

  • Das Projekt ist als gemeinnützig anerkannt, verfolgt ausschließlich gemeinnützige Ziele und hat keinen wirtschaftlichen Hintergrund.
  • Das Projekt hat einen regionalen Bezug: Entweder hilft es direkt in Duisburg oder Kamp-Lintfort oder die beantragende Organisation hat ihren Sitz in Duisburg oder Kamp-Lintfort.
  • Es muss offen und transparent kommuniziert werden, wofür die gespendeten Gelder eingesetzt werden.
  • Das gespendete Geld muss nachweislich für das Projekt verwendet werden. Der Spender hat so die Sicherheit, dass sein Geld bei seinem Spendenziel ankommt.

Um die Informationen zu den jeweiligen Projekten möglichst breit zu streuen und eine große Öffentlichkeit zu erreichen, finden sich unter jeder Projektbeschreibung die Socialmedialinks zu Facebook und Twitter. So können Vereinsmitglieder, Spender oder sonstige Förderer des jeweiligen Projektes dieses direkt teilen und dafür Werbung machen. Jeder Spender kann also zusätzlich zu seiner Spende Gutes tun und sich mit einem Klick engagieren. Dadurch erreicht jedes Projekt eine deutlich höhere Reichweite und kann ein größeres Spendenvolumen generieren.

Über die neue Internetpräsenz für die Region, auf der Vereine und Initiativen ihre gemeinnützigen Projekte präsentieren können, geht der erfolgreiche Weg der bisherigen Plattform „gut-fuer-duisburg.de“ weiter. Seit 2018 wurde dort für über 270 unterstützte Spendenprojekte von Vereinen und Institutionen in Dusburg und Kamp-Lintfort beeindruckende 770.000 Euro eingesammelt.

Seit Mai 2021 sind auf WirWunder.de/duisburg bereits 46 aktive Projekte dabei: von verschiedenen Jugendprojekten, z. B. Kinderlernküche zur Vermittlung von Kenntnissen zur gesunden Ernährung, bis zur sportlichen Förderung der ASCD-Wasserballer „auf dem Weg nach Europa“.

Beitrag drucken
Anzeigen