Einsatzstelle Brunnenstraße (Foto: Feuerwehr Essen)
Anzeige

Essen. Essen-Südviertel, Brunnenstraße, 25.08.2021, 09:18 Uhr: Anrufer meldeten der Feuerwehr Essen über den Notruf 112 eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus.

Die zuerst eingetroffenen Kräfte bestätigten die eingegangene Meldung. Sie erkannten eine leichte Verrauchung aus der Dachgeschosswohnung eines viergeschossigen Gebäudes. Die Bewohner hatten das Objekt bereits verlassen. Unklar war zu diesem Zeitpunkt, ob sich noch Personen in der Wohnung aufhalten. Umgehend ging ein Trupp unter Atemschutz in die betroffene Wohnung vor. Personen wurden nicht angetroffen, auch ein Brandherd konnte nicht gefunden werden.

Stattdessen fand der vorgehende Trupp einen ausgelaufenen Akku eines E-Rollers, der die Rauchentwicklung verursachte. Der E-Roller wurde aus der Wohnung entfernt und die Wohnung quergelüftet. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, einem Rettungswagen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen