7.789,68 Euro kamen bei der 14. Girocents-Staffel  zusammen. Giovanni Malaponti (Mitte), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein, reichte jetzt im Moerser Streichelzoo das von 2.700 Kunden gespendete Geld an sechs Vereine weiter. Vertreter aller sechs Projekte und Vereine aus Moers, Sonsbeck und Rheinberg-Millingen berichteten, wofür sie das Geld einsetzen (Foto: privat)
Anzeige

Moers/Rheinberg/Sonsbeck. Ställe für Ziegen, Schafe und Hühner

Alpaka-Dame Clara blickte aufmerksam aus ihrem Stall im Moerser Streichelzoo, als sich dort jetzt Vertreter von sechs Vereinen trafen. Anlass war die Vergabe der Spenden aus der 14. Staffel von Girocents. „Das ist Geld, das unsere Kunden direkt von ihrem Girokonto spenden, und zwar immer das, was am Monatsende rechts vom Komma steht“, sagte Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein. Innerhalb von sechs Monaten kamen dabei insgesamt 7.789,68 Euro zusammen.

Die aktuell rund 2700 Spender entscheiden online darüber, welches der jeweils sechs Projekte gefördert werden soll. Mit 42,8 Prozent erhielt der Förderverein des Moerser Streichelzoos die meisten Stimmen. Giovanni Malaponti: „Wir haben 3.333,98 Euro auf Ihr Konto überwiesen, herzlichen Glückwunsch.“ Vorstandsmitglied Sandra Punge berichtete, wie das Geld eingesetzt werden soll: „Wir wollen noch Ziegen, Bentheimer Schafe und Hühner in den Streichelzoo holen, dafür brauchen wir geeignete Ställe.“

Für das Frauenhaus in Moers nahmen Dr. Ilke Schlothmann-Lechtenböhmer und Elke Anna Heitfeld 2.305,75 Euro entgegen. Die beiden gehören dem Club der Soroptimistinnen an und fördern gemeinnützige Projekte. „Während der Corona-Zeit kamen deutlich mehr hilfesuchende Frauen, für die wir in angemieteten Wohnungen vieles neu kaufen mussten“, so Elke Anna Heitfeld. Insgesamt suchten in den vergangenen Monaten 16 Frauen mit 29 Kindern Schutz im Frauenhaus.

Für den Förderverein der Eschenbergschule freuten sich Julia Bremeyer und Irene Sebastian über 1.037,59 Euro. „Davon werden wir eine mobile Ladestation für unsere Tablets kaufen, die die  Kinder im Unterricht nutzen können“, sagt die stellvertretende Schulleiterin Sebastian. Der Guttempler Gemeinschaft Festland überwies die Sparkasse 414,41Euro. „Wir beraten Menschen, die ihren Umgang mit Alkohol, Medikamenten oder dem Glücksspiel in den Griff bekommen möchten“, so Brigitte Cauli.

Der Verein für Denkmalpflege Sonsbeck möchte endlich die 80 großformatigen Fotos zeigen, die das Ende des 2. Weltkrieges in Sonsbeck dokumentieren. Heinz-Peter Kamps: „Viele wissen nicht, dass Sonsbeck zu 85 Prozent zerstört war.“ Die Eröffnung der Ausstellung musste Corona bedingt warten, nun wird sie ab 27. Oktober im Haus Schiffer an der Hochstraße zu sehen sein. Die 336,51 Euro aus der 14. Girocents-Staffel setzt der Verein für die Bildrechte ein, die er an ein britisches Militärarchiv überweisen muss.

Und auch die aktuell 18 Sänger des Gesangsvereins Froh und Ernst Millingen wissen bereits, was sie mit den 361,44  Euro anfangen werden. „Unser Klavier im Saal der Gemeinde St. Ulrich muss gestimmt werden, wir wollen bald wieder mit den regelmäßigen Proben beginnen“, sagt Heiner Kiwitt, der zusammen mit seinem Sangesbruder Günter Birk in den Streichelzoo gekommen war. Mehr Informationen zu Girocents und die aktuellen Projekte des Kundenspendenprogramms unter www.sparkasse-am-niederrhein.de.

Beitrag drucken
Anzeigen