v.l. Helmut Rehmsen, Christian Steinacker, Nicole Burda und Dr. Klaus Wiener (Foto: privat)
Anzeige

Langenfeld. Moderator der IHK Wahlarena, diesmal in Langenfeld, war Helmut Rehmsen vom WDR. Nach einer kurzen Begrüßung durch IHK Präsident Andreas Schmitz stellte Rehmsen die Kandidaten vor und skizzierte die politischen Schwerpunkte.

Christian Steinacker, Bundestagskandidat der SPD, sprach sich für einen besseren Zusammenhalt in der Gesellschaft aus und gab als Beispiel die nicht akzeptable wirtschaftliche Lage der Menschen in einem Niedriglohnverhältnis an. Nicole Burda von der FDP sprach sich klar gegen Steuererhöhungen aus. Roland Schüren von den Grünen möchte gerne die Unternehmen und Handwerksbetriebe aktiv in den Klimaschutz einbinden und daran arbeiten, dafür klare staatliche Regeln zu definieren. Dr. Klaus Wiener (CDU) möchte die Klimakrise mit den Mitteln des Marktes, sprich einer starken Wirtschaft, angehen.

Das erste Thema war dann Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Energie im Kreis Mettmann. Wiener sieht auch hier eine starke Wirtschaft als Ausgangspunkt, Schüren möchte Investitionen neben der Wirtschaft auch für private Haushalte, Burda geht davon aus, dass diese Problematik EU weit angegangen werden muss und Steinacker ist für staatliche Investition in spezielle Technikfelder, z.B. der Solartechnik. Alle waren sich darin einig, dass nicht Verbote, sondern Anreize erfolgreich sein können.

Weitere Themen waren dann noch die Verkehrswende sowie die Fachkräftesicherung und Digitalisierung. Weiter ging es mit der Wirtschaft nach Corona, Rente, Gesundheits- und Pflegesysteme. Dazwischen kamen zu den Themen immer wieder Fragen aus dem Publikum und von den Zuschauern des Live-Streams. Zum Abschluss wurden die Kandidaten aufgefordert kurz zu sagen, was ihnen im Kreis Mettmann besonders gefällt. Da wurden die offenen Menschen und die Heimatverbundenheit von den Kandidaten hervorgehoben. „Eine sehr gute und professionell durchgeführte Veranstaltung“, lobte Steinacker das Format. „Besonders das Angebot des Live-Streams passt in die heutige Zeit.“

Beitrag drucken
Anzeigen