Die Dockers Defense hat den Gegner stets im Griff (Foto: 1. ASC Duisburg Dockers 1986 e.V.)
Anzeige

Duisburg. Nach einer langen Corona-Pause konnten die Senior Flag Footballer der „Duisburg Dockers“ in der diesjährigen Saison endlich ihr volles Potential auf dem Spielfeld entfalten. Die Flag-Footballer haben in der verkürzten Saison der NRW-Liga den perfekten Saisonstart hingelegt und stehen im Halbfinale im Kampf um die NRW Meisterschaft.

Am letzten Sonntag standen drei Spiele im Heimturnier an und die „Dockers” gewannen die beiden ersten Spiele souverän mit 40:06 gegen die Düsseldorfer „Bulldozer“ und 61:00 gegen die Solingen „Paladins“. Die Dockers Flag Football Mannschaft, aufgeteilt in der Defense und Offense, funktionierte perfekt aufeinander abgestimmt wie das Zahnrad im Getriebe. Vor dem letzten Spiel gegen die Niederschelden „Miners“, eine Mannschaft, die wie die „Dockers“ bisher doppelt ungeschlagen und zu dem Zeitpunkt auch bereits für das Halbfinale qualifiziert war, gab kampflos auf. Leider sahen sich die „Miners“ verletzungsbedingt nicht in der Verfassung gegen die „Dockers“ anzutreten. Das Spiel wurde daher mit 20:00 zugunsten der „Dockers“ gewertet.

Zum krönenden Abschluss wurde für die Zuschauer ein ungewertetes Freundschaftsspiel mit den „Rhineflags“ aus Wesel auf die Beine gestellt.

Insgesamt war es ein gelungener Tag für alle Beteiligten und endlich wieder Flag-Football im Schwelgernstadion. Nun heißt es voller Fokus auf das Finalturnier, um dieses Jahr endlich den NRW-Titel nach Duisburg zu holen.

Beitrag drucken
Anzeigen