Das Verladeteam mit Peter Kirchkamp (Leprahilfe Schiefbahn), der die Aktion geplant und organisiert hat (Foto: privat)
Anzeige

Willich. Am gestrigen Abend haben 15 Schützen der St. Sebastianus Bruderschaft 1449 Schiefbahn e.V. einen 40 Fuß-Hilfsgütercontainer für Pater Sylvester Agyapong in Accra/Ghana verladen.

Pünktlich mit Eintreffen aller Helfer zeigte sich die Sonne, so dass die tatkräftigen starken Männer gut gelaunt mit der Beladung des 12 Meter langen und 2,44 Meter breiten Containers beginnen konnten. Dieser Container war doppelt so groß wie die bisherigen, da sich in der mehr als einjährigen Corona-Zwangsverladepause genügend Hilfsmaterialien im Lager der Aktion Mission und Leprahilfe gesammelt hatten, um einen größeren Container füllen zu können. Insgesamt wurde in einer Rekordzeit von zwei Stunden ein Gesamtgewicht von ca. 10 Tonnen – bestehend aus mehr als ca. 500 Packstücken, verladen.

Pater Sylvester Agyapong, ein langjähriger Partner der Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn, der trotz seiner Erblindung die Verteilung der Hilfsgüter vor Ort vornehmen wir, zeigte sich besonders erfreut über Nachricht über die vielen Sportartikel (Bälle, Trikots, Matten, Fußballschuhe, Schläger etc..), welche der TV Schiefbahn 1899 e.V. und der TV Anrath großzügig zur Verfügung gestellt hatten. Diese Sportartikel werden von einigen Schulen bereits jetzt freudig erwartet.

Darüber hinaus wurde gut erhaltene Kleidung, Bettwäsche, Schuhe und Decken aber auch Nähmaschinen, Fahrräder, Spielzeug, Schreibmaterialien, Rollatoren, Küchengeschirr und Rollstühle verladen – für die Verzollung des Containers hatte der Pater im Vorfeld eine Ausnahmegenehmigung der Regierung beantragt.

Die Hilfsgüter werden in Accra an Krankenhäuser, Schulen, ein Lepraheim, ein Entbindungsheim, ein Gefängnis, Berufsschulen und Kindergärten verteilt.

Der Container wird über Antwerpen mit dem Containerschiff „CMA CGM AMBER“ nach Tema/Ghana transportiert und wird dort voraussichtlich am 14. Oktober eintreffen.

 

Die Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn freut sich über Spenden zur Unterstützung der Transportkosten.

Sparkasse Krefeld: IBAN DE40 3205 0000 0042 1109 08

Volksbank Mönchengladbach: IBAN DE18 3106 0517 3105 5550 15

Beitrag drucken
Anzeigen