(Foto: Feuerwehr Gladbeck)
Anzeige

Gladbeck. Die Feuerwehr Gladbeck wurde am Montagabend gegen 19:00 Uhr zu einem PKW Brand auf die Bundesautobahn 2 gerufen. In der Ausfahrt GE Buer ist es zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Bereits auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchsäule erkennbar. Beim Eintreffen der Kräfte stand der PKW auf dem Seitenstreifen bereits in Vollbrand. Alle Insassen des Fahrzeuges konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehr eigenständig in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr hat mit einem C-Hohlstrahlrohr die Flammen niedergeschlagen und im weiteren Verlauf den PKW mit Löschschaum abgedeckt. Die auslaufenden Betreibsmittel wurden durch die Feuerwehr abgestreut. Durch eine Einheit der Freiwilligen Feuerwehr wurde der Grundschutz für das Gladbecker Stadtgebiet sichergestellt. Da die Fahrbahn durch eine Fachfirma gereinigt werden muss, bleibt die Anschlussstelle Gelsenkirchen in Fahrtrichtung Hannover noch einige Zeit gesperrt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen