(Foto: Polizei)
Anzeige

Düsseldorf/Duisburg. Ein Angler hat am Montagmittag (4. Oktober, 12 Uhr) am rechtsrheinischen Ufer bei Düsseldorf Volmerswerth einen gequälten Wels gefunden. Unbekannte hatten dem zwei Meter langen Fisch eine Maulschlinge verpasst und das andere Ende an einem Stein befestigt. Weil sich das Seil auch noch mit einem Stahlkabel verhedderte, konnte der Fisch nicht ans Ufer gezogen werden.

Einer Bootsbesatzung der Feuerwehr Düsseldorf gelang es, Seil und Kabel zu entwirren, dem Wels die Maulschlinge abzunehmen und ihn frei zu lassen. Die Wasserschutzpolizei Duisburg ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht Zeugen, die Verdächtige am Rheinufer gesehen haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen genommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen