Anna Jörissen freut sich über die Öffnung der Kinderbibliothek in der Stadtbibliothek Ahaus (Foto: Stadt Ahaus)
Anzeige

Ahaus. Fast schon zwei Jahre lang konnte die Stadtbibliothek Ahaus nur eingeschränkt benutzt werden. „Wir mussten seit dem Ausbruch von Covid-19 immer schauen, was nach der jeweils geltenden Coronaschutzverordnung möglich ist. Jetzt hat das Ordnungsamt uns das Okay gegeben“, so Daniel Urmetzer, Leiter der Stadtbibliothek Ahaus.

Es können nun wieder fast alle Sitzplätze genutzt werden, auch der Gruppenarbeitsraum steht wieder zur Verfügung. „Wir hoffen nun darauf, dass die Bürgerinnen und Bürger aus Ahaus und den umliegenden Städten die Stadtbibliothek Ahaus wieder mit Leben füllen“, ermuntert Urmetzer. Es gilt die 3G-Regel und es dürfen sich 50 Personen zeitgleich in der Stadtbibliothek Ahaus aufhalten.

Beitrag drucken
Anzeigen