LED-Beleuchtung auf der Sportanlage in Delhoven (Foto: privat)
Anzeige

Dormagen. Durch die Umstellung auf LED-Beleuchtungen werden Dormagens Sportanlagen deutlich klimafreundlicher. So werden mit der Umrüstung auf eine LED-Beleuchtung auf der Sportanlage in Horrem beispielsweise innerhalb von 20 Jahren rund 73 Prozent Strom und 153 Tonnen CO2 eingespart.

„Im Trainingsbetrieb können wir die Flutlichtanlagen mit 70 Prozent der Kapazität betreiben, da sich die neuen Leuchtmittel dimmen und situationsgerecht einsetzen lassen“, erklärt Swen Möser, Leiter des Sportservice. „Zudem lassen sich die Flutlichtmasten App-gesteuert regulieren, sodass wir den Platz bei Bedarf auch nur punktuell ausleuchten können.“

Neben Horrem ist kürzlich die Sportanlage Delhoven mit einer modernen LED-Beleuchtung ausgestattet worden. „Den Umbau der Beleuchtung auf der Sportanlage in Gohr haben wir vor kurzer Zeit beauftragt. Auch Hackenbroich erhält im kommenden Jahr eine LED-Flutlichtbeleuchtung“, kündigt Möser an.

Ab 2022/2023 sollen auch die alten Flutlichter mit ihren Hochdruckdampflampen auf den Plätzen Nievenheim, Zons, Straberg, Stürzelberg und Delrath auf eine stromsparende LED-Beleuchtung umgestellt und damit das Energiesparpotential maximiert werden. Für die Umrüstungen erhält die Stadt Dormagen Mittel vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der „Nationale Klimaschutz Initiative“.

Beitrag drucken
Anzeigen