(Symbolbild: Polizei)
Anzeige

Dortmund. Drei Jugendliche warfen am Halloween-Abend (31.10.2021) auf der Straße “Am Wasserfall” in Dortmund-Dorstfeld mit Eiern um sich. Als ein 38-jähriger Anwohner die Jugendliche darauf ansprach, stach ein zunächst Unbekannter mit einem Messer auf ihn ein.

Gegen 19.50 Uhr ging der Anwohner auf die Straße, um die Jugendlichen aufzufordern, keine weiteren Eier umher zu werfen. Dabei ging er hinter ihnen her. Im Bereich Beckstedtweg stach einer der Jugendlichen auf den 38-Jährigen ein. Anschließend flüchteten sie über den Beckstedtweg.

Der Mann rief um Hilfe. Zwei weitere Anwohner, die wegen der Eier-Würfe ebenfalls das Haus verließen, eilten zu ihm und wählten den Notruf. Ein Notarzt versorgte den Verletzten, der in ein Krankenhaus eingeliefert und operiert wurde.

Am gleichen Abend stellte sich ein 14-jähriger Tatverdächtiger aus Dortmund der Polizei. Er gab an, mit dem Messer zugestochen zu haben. Die Polizei stellte das Messer sicher und ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen