(Foto: Polizei Mönchengladbach)
Anzeige

Mönchengladbach. Die Kriminalpolizei Mönchengladbach hat heute Vormittag in Mönchengladbach Rheindahlen in einem Mehrfamilienhaus einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss wegen Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vollstreckt und dabei eine illegale Cannabisplantage entdeckt.

In einem Zimmer der Wohnung eines 39-Jährigen befanden sich drei sogenannte Cannabis-Grow-Zelte mit einer Anzahl von Cannabis-Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsphasen.

Die Pflanzen und Utensilien zum Cannabis-Anbau (Zelte, Lampen, Belüftung) wurden beschlagnahmt.

Gegen den 39-jährigen Wohnungsinhaber richtet sich ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen