(Foto: Peter Jacques)
Anzeige

Duisburg. Aus welchen Gründen er im letzten Jahr nicht stattfand, daran kann sich in Ruhrort kaum noch einer dran erinnern, aber schön, dass das Adventsspektakel nun bei aller gebotenen Vorsicht wieder starten kann.

23 kreative Beiträge warten auf die Besucher und für den Heiligen Abend empfehlen die „Erfinderinnen“ Bettina Henke und Regina Beste-Henke den Besuch der Ruhrorter Weihnachtsgottesdienste und Christmetten: „Das Weihnachtsfest ist eine Zeit, die Menschen eigentlich zusammenbringen sollte, aber mit den aktuellen Herausforderungen wollen wir es damit nicht unbedingt übertreiben.“

So finden die allabendlichen Treffen ausschließlich unter freiem Himmel statt und die Organisatoren vom Kreativquartier Ruhrort und Ruhrorter Bürgerverein rufen zur freiwilligen Beschränkung auf, empfehlen Erwachsenen den Besuch unter 2G-Bedingungen, d.h. wenn sie geimpft oder genesen sind. „Es ist ja ein Event für die ganze Familie und in diesem Jahr müssen wir die schützen, die noch nicht durchgeimpft sein können, nämlich die Kinder“, betont Dirk Grotstollen, der Vorsitzende des Ruhrorter Bürgervereins die Motivation. „Abstände halten und vielleicht freiwillig eine Maske aufsetzen wären zusätzliche Schutzmaßnahmen, die jeder einzelne berücksichtigen kann.“

Nicht zufällig öffnen in diesem Jahr auffällig viele Törchen an ausladenden Orten wie dem Neumarkt und dem Sankt-Maximilian-Platz, wo das erste Türchen am 1.12. um 18:30 Uhr öffnet. Aber auch das maritime Flaggschiff der Museumsflotte, die Oscar Huber ist in diesem Jahr ein Austragungsort.

Wie in jedem Jahr, gibt es auch in diesem eine Sammlung für einen guten Zweck. Diesmal soll für die kleinsten urbanen Buschjäger der Royal Ranger, einer Ruhrorter Pfadfindergruppe in der Christengemeinde, die Startausrüstung finanziert werden, damit zukünftig auch Kinder von 4 bis 6 Jahren dabei sein können.

„Wir haben allen Gastgebern geraten, in diesem Jahr auf den Ausschank von Getränken oder dem Verteilen von Lebensmitteln zu verzichten“, erklärt Kreativquartier-Moderator Heiner Heseding eine zusätzliche Präventionsmaßnahme für eine Weihnachtsfreude möglichst ohne Reue.

Der Lebendige Adventskalender in Ruhrort

1. bis 23.12.2021, jeweils 18:30 Uhr

Bitte freiwillig 2G und OP-/FFP2-Maske

Beitrag drucken
Anzeigen