(Foto: privat)

Kalkar. Von der Mühlenstraße führt ein attraktiver Verbindungsweg entlang des Wisseler Sees und unmittelbar an den Wisseler Dünen angrenzend bis zur Fahrradstraße Kaltenberg. Der Weg, aufwändig hergerichtet, bietet auf den zwei Kilometern ein ideales Terrain für Spaziergänger und Radfahrer. Drei neue Aussichtsplattformen mit Ruhebänken ermöglichen jeweils hervorragende Ausblicke auf den See und die sich entwickelnden Biotope. Auf drei großformatigen Tafeln – konzipiert durch die Kieswerk Wissel GmbH in Kooperation mit der Stadt Kalkar – finden sich Fotos, Skizzen und umfangreiche Informationen zur Geschichte des Sees und der Kiesgewinnung.

Geschäftsführer Ton Putman freute sich sehr über die Mitwirkung der Wisseler Bürgerinnen und Bürger sowie von Mitarbeitern, die vor Ort leben und wohnen, denn so würde die über Jahrzehnte gewachsene enge Verbindung des Unternehmens mit Wissel und der Stadt deutlich. “Wir haben in den Verbindungsweg mit dem Kieslehrpfad rund 300.000 € investiert. Es geht darum, etwas Gutes und Nachhaltiges zu schaffen, denn auch unser Unternehmen handelt langfristig”, so Putman. Bürgermeisterin Dr. Britta Schulz dankte für das Engagement und verwies darauf, dass solche Wege für den Radtourismus wie für stadtinterne Verbindungen wichtig sind, und dass vor allem “Aufenthaltsqualitäten geschaffen werden, die zum Wiederkommen und Weitersagen einladen.” Selbstverständlich ist ein Zugang auch über die Wisseler Dünen gegeben; für den KFZ-Verkehr ist eine Durchfahrt nicht möglich.

Beitrag drucken
Anzeigen