Flammen schlagen auf der Rückseite aus dem Fenster (Foto: Feuerwehr Essen)
Anzeige

Essen. Frohnhausen, Leipziger Straße, 02.12.2021, 14:38 Uhr: Am heutigen Nachmittag meldeten gleich mehrere Anrufer einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus.

Die ersten Kräfte erkannten bereits auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung in Höhe der Abfahrt Frohnhausen. Von der Leipziger Straße aus konnte eine Rauchentwicklung aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss sowie aus den Treppenraumfenstern des Mehrfamilienhauses erkannt werden. Links oberhalb der Brandwohnung machte eine vierköpfige Familie auf sich aufmerksam, denen der Fluchtweg über den Treppenraum abgeschnitten war. Ebenfalls unklar war, ob sich noch Personen in der Brandwohnung aufhalten. Auf der Gebäuderückseite schlugen bereits Flammen aus einem geborstenen Fenster.

Umgehend wurde eine Menschenrettung mit mehreren Trupps eingeleitet. Zeitgleich konnten die vier Personen, zwei Erwachsene und zwei Kinder über die Drehleiter gerettet werden. Glücklicherweise war schnell klar, dass sich niemand mehr in der Brandwohnung aufhält. Alle anderen Bewohner hatten das Gebäude bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Noch während der Löscharbeiten trafen die Mieter der Brandwohnung ein, beide erlitten einen Schock. Die vierköpfige Familie sowie die Mieter der Brandwohnung wurden von Notärzten untersucht und vorsorglich in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Der Brand war mit zwei Strahlrohren von innen sowie mit einem Strahlrohr von außen schnell unter Kontrolle. Zurzeit (16:50 Uhr) laufen Nachlöscharbeiten. Die Leipziger Straße ist für die Dauer der Löscharbeiten in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, drei Rettungswagen zwei Notarztwagen sowie dem leitenden Notarzt für rund 2,5 Stunden im Einsatz. Im Laufe des Abends erfolgt eine Brandnachschau. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen