(Foto: OLAF OSTERMANN)

Xanten. Am Samstag, dem 18. Dezember 2021 zwischen 9:30 und 17:00 Uhr findet im Xantener Sankt Josef-Hospital ein Corona-Impftermin statt. Das Angebot steht allen impfwilligen Menschen zur Verfügung, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Das Sankt Josef-Hospital bereitet sich aktuell so vor, dass man möglichst allen Interessierten ein Impfangebot machen kann. Die Impfung wird in der Geriatrischen Tagesklinik des Krankenhauses durchgeführt. Die Tagesklinik ist momentan nicht in Betrieb und somit ist dort mehr als genug Platz für einen reibungslosen und den Hygieneregeln entsprechenden sicheren Ablauf.

Es werden sowohl Erst- und Zweitimpfungen als auch Boosterimpfungen angeboten. Boostern ist für alle Personen zulässig, bei denen der zweite Impftermin länger als fünf Monate zurückliegt. Mitzubringen sind der Impfausweis und der vollständig ausgefüllte Auskunfts- und Anamnesebogen für mRNA-Impfstoffe. Dieser seht auf der Internetseite des Krankenhauses www.sankt-josef-hospital.de zum Download bereit.

Momentan gibt es eine Baustelle auf der Zufahrtsstraße. Der Patientenparkplatz ist aber erreichbar und der Fußweg zur Tagesklinik ist ausgeschildert.

„Wir haben uns aktiv um eine ausreichende Anzahl an Impfdosen bemüht und dank der Unterstützung durch den Kreis Wesel und des Ministeriums sehr schnell eine Lieferung organisieren können. Wir freuen uns sehr, dass wir den Menschen aus Xanten und Umgebung nun diese zusätzliche Möglichkeit für ihre Impfung bieten können“, so die Geschäftsführer Michael Derksen und Marco Plum und weiter: „Besonders freuen wir uns, dass dieses Angebot durch eine Initiative aus der Belegschaft zustande gekommen ist.“ Die Impfung erfolgt nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) des RKI, aktuell bedeutet das, dass die unter 30-jährigen mit dem Impfstoff von Biontech und die über 30-jährigen entweder mit Biontech oder Moderna geimpft werden. Je nach Bedarf wird vom Sankt Josef-Hospital auch ein weiterer Termin anberaumt.

Beitrag drucken
Anzeigen