(Foto: Polizei)

Oberhausen. An dem Hab und Gut eines 82-jährigen Obdachlosen, der seinen Schlafplatz in der Sterkrader Unterführung am Kleinen Markt, zwischen Kloster- und Kantstraße, direkt neben der Filiale eines Kaufhauses eingerichtet hatte, vergriffen sich am Freitagabend (10.12.) drei Jugendliche.

Zeugen hatten die beiden Jungen (16) und ein Mädchen (15) beobachtet, wie sie gegen 18:50 Uhr die Habseligkeiten mit einem Silvesterböller in Brand gesetzt hatten und dann geflohen waren. Der Brand wurde durch Zeugen schnell gelöscht, dennoch entstand am Gebäude ein Brandschaden in Höhe von etwa 3.000 EUR.

Die Ermittler vom Brandkommissariat suchen jetzt nach Zeugen, die Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort der Jugendlichen geben können sowie ihre Tat oder Flucht beobachtet haben.

Beide Jungen waren etwa 16 Jahre alt, schlank und mit einer schwarzen Wellensteyn-Jacke und blauen Jeans bekleidet. Das etwa 15-jährige Mädchen hatte dunkelblondes Haar und war mit weißen Sneakern, einem weißen Oberteil und einer schwarzen Jacke bekleidet.

Die Ermittler vom KK11 hoffen auch auf Hinweise aus den sozialen Medien, in denen die Tatverdächtigen möglicherweise mit ihrer Tat prahlen oder Fotos und Videos verbreiten.

Screenshots oder Hinweise auf entsprechende Berichte können direkt per E-Mail (Poststelle.Oberhausen@polizei.nrw.de Betreff: Brand KK11) gesendet werden. Telefonisch sind die Ermittler unter der Telefonnummer 0208 8260 erreichbar. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen