Bürgermeister Klaus Krützen (links) und Leo Oehmen (rechts) (Foto: Stadt Grevenbroich)
Anzeige

Grevenbroich/Landkreis Ahrweiler. Viele Menschen in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten benötigen nach wie vor Hilfe. Deshalb rief Bürgermeister Klaus Krützen die Grevenbroicher Ratsmitglieder auf, am Rande der gestrigen Ratssitzung für die Flutopferhilfe von Leo Oehmen zu spenden.

Insgesamt kamen bei der Spendenaktion 354 Euro zusammen, die von Bürgermeister Krützen auf 500 Euro aufgerundet wurden. Organisiert wird die Flutopferhilfe durch den Grevenbroicher Leo Oehmen, der seit der Flut im Juli regelmäßig im Hochwassergebiet unterwegs ist, um zu helfen und Spenden zu verteilen. Die nun gesammelten Spenden werden durch Herrn Oehmen an betroffene Bürger*innen der Gemeinde Schuld im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz übergeben.

Beitrag drucken
Anzeigen