Die südserbische Stadt Niš (Foto: © Köln Bonn Airport)
Anzeige

Köln/Bonn. Neue Airline und neue Strecke in Köln/Bonn: Air Serbia verbindet jetzt das Rheinland zweimal pro Woche mit der südserbischen Stadt Niš. Der zweitgrößte Flughafen der Balkanrepublik wird seit dieser Woche immer donnerstags und samstags mit einem Airbus A319 angeflogen.

„Wir freuen uns sehr, mit Air Serbia einen weiteren neuen Airline-Partner bei uns begrüßen zu können, der mit Niš ein spannendes neues Ziel in unseren Flugplan aufnimmt“, sagt Flughafen-Geschäftsführer Torsten Schrank. Die Flüge nach Niš sind ab sofort unter www.airserbia.com (Oneway ab 50 Euro) buchbar.

Mit rund 260.000 Einwohnern ist Niš die drittgrößte Stadt Serbiens. Die Geschichte des am Fluss Nišava gelegenen Industrie- und Handelszentrums lässt sich bis ins 6. Jahrtausend vor Christus zurückverfolgen. Heute bietet Niš zahlreiche Museen, Kultureinrichtungen, Theater sowie eine Universität.

Air Serbia ist eine der ältesten Fluggesellschaften Europas. Sie wurde 1927 unter dem Namen Aeroput gegründet. Die Flotte besteht aus 18 Flugzeugen, die mehr als 60 Passagier- und Frachtziele in Europa, im Mittelmeerraum, im Nahen Osten, in Nordamerika und in Afrika anfliegen. Seit 2013 besteht eine Partnerschaft mit Etihad Airways, deren Vielfliegerprogramm Etihad Guest genutzt werden kann.

Fluggäste werden dringend gebeten, sich vor dem Antritt ihrer Reise über Einreisebestimmungen und Corona-Regelungen ihres Ziellandes zu informieren. Nach wie vor gelten auch am Flughafen Köln/Bonn eine Vielzahl von Hygienemaßnahmen. Informationen dazu finden Reisende unter www.gesund-ans-ziel.de.

Beitrag drucken
Anzeigen