Einsatzbild (Foto: Feuerwehr)

Kamp-Lintfort. Personen in Gefahr

Ein Brand in einem Einfamilienhaus an der Ebertstraße hat heute gegen 14:30 Uhr das Ausrücken der Feuerwehr Kamp-Lintfort erfordert. Bereits auf der Anfahrt erreichte die Feuerwehr die Meldung, dass sich bereits ein Vollbrand entwickelt haben soll. Unverzüglich wurde die Alarmstufe erhöht und eine weitere Löscheinheit alarmiert. Als die Wehrleute aus Kamp-Lintfort eintrafen, brannte es in einem Zimmer in einer Wohnung im Erdgeschoss in voller Ausdehnung, Flammen schlugen aus dem Fenster. Glücklicherweise konnten sich aber alle Personen vor dem Eintreffen der Feuerwehr eigenständig in Sicherheit bringen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Die Stadtwerke sperrten die Gasversorgung zum Wohnhaus ab. Eine Person wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die Bewohner werden vorübergehend anderweitig untergebracht. Insgesamt waren 53 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei knapp anderthalb Stunden im Einsatz. Im Einsatz waren die Löscheinheiten aus Hoerstgen und Stadtmitte.

Beitrag drucken
Anzeigen