Hinten (v.l.n.r.): Dr. med. Nikolaos Koliastas (Oberarzt), Dr. med. Georgios Stamatelos (Chefarzt) || Vorne (v.l.n.r.): Dörthe Scharnhorst (Oberärztin), Therese Halfmann (Hebamme), Yasmin Issa (Hebamme) (Foto: privat)

Dinslaken. Klassische Kreißsaal-Führungen sind aktuell pandemiebedingt und zum Schutz von Patienten, Angehörigen und Mitarbeitenden nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Das St. Vinzenz-Hospital bietet deshalb ab sofort eine digitale Lösung an.

Ab sofort stehen auf der Website der Klinik ein 360° Rundgang sowie ein Video mit einer digitalen Führung durch den Kreißsaal, die Wochenstation und die Neonatologie, mit allen wichtigen Informationen rund um die geburtshilfliche Betreuung, zur Verfügung. “Wir bieten so die Gelegenheit uns kennenzulernen und unsere Räumlichkeiten „zu besichtigen“”, teilt Pressereferentin Lisa Himbert mit.

Das St. Vinzenz-Hospital ist seit Jahren Zertifiziertes Perinatalzentrum der Stufe II und versorgt Schwangere mit erwarteter Frühgeburt ab der 29. Schwangerschaftswoche oder einem geschätzten Geburtsgewicht des Kindes ab 1250g. Gemeinsam mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin stellen wir ein hohes Niveau der Versorgung von Schwangeren und Neugeborenen sicher.

„Wir freuen uns, dass wir so einen Weg gefunden haben, um werdenden Eltern eine Orientierungshilfe zu geben“, so Dr. med. Georgios Stamatelos, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Dörthe Scharnhorst, als Departmentleitung Geburtshilfe, ergänzt: „Für uns ist die Zufriedenheit der werdenden Eltern vor, während und nach der Geburt sowie das Gefühl der Geborgenheit, trotz und gerade auf Grund der pandemiebedingt notwendigen Schutzmaßnahmen, besonders wichtig. Wir möchten, dass die werdenden Eltern sich jederzeit verstanden fühlen und wir sie sicher in die neue Situation als Familie zu begleiten dürfen.“

Ergänzt wird das oberärztliche Team der Gynäkologie und Geburtshilfe seit dem 01.01.2022 von Dr. med. Nikolaos Koliastas, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, der neben diversen weiteren gynäkologischen Qualifikationen ebenso wie Frau Scharnhorst auch über die Zusatzbezeichnung „Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“ verfügt.

Zusätzlich besitzt Herr Koliastas die zweithöchste Anerkennung der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, DEGUM-Stufe II, und ist auf vorgeburtliche Ultraschalldiagnostik spezialisiert. Außerdem verfügt er über Zertifizierung durch die Fetal Medicine Foundation (London) für das Ersttrimester-Screening (ETS inkl. Fetales Nasenbein, Ductus venosus und Trikuspidalis flow sowie Präeklampsiescreening) via Ultraschall zwischen der 11. – 14. Schwangerschaftswoche.

Vor Ort steht das Hebammenteam selbstverständlich auch weiterhin für all Ihre Fragen zum Thema Geburt zur Verfügung. Die Hebammensprechstunde findet unter Einhaltung eines strengen Schutz- und Hygienekonzepts montags von 16:00 Uhr – 18:00 Uhr im Kreißsaal statt. Zwingend erforderlich ist die vorherige telefonische Anmeldung unter: 02064 44-1308.

 

Link und QR Code

https://www.gfo-kliniken-niederrhein.de/index.php?id=18300

oder

https://bit.ly/3nZxmky

 

Beitrag drucken
Anzeigen